Aktuelles aus Gerolsbach

Bürgerentscheid am 14.11.2021

| In der Gemeinderatssitzung am 14.09.2021 wurde die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens mit der Fragestellung „Sind Sie dafür, dass die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans, Nr. 47 „Singenbach Süd-West“ gesto...

Weiterlesen

Verlängerung Vollsperrung St 2045 westlich Oberlauterbach

| Das Staatliche Bauamt Ingolstadt verlängert die Sperrung der Staatsstraße 2045 westlich Oberlauterbach bis zum 22.10.2021 wegen Knotenpunktsumbau für den kompletten Verkehr.Der gesamte Verkehr wird ab Euernbach über die St 2084 – Gerolsbach...

Weiterlesen

Wetterstationen im Lkr. Pfaffenhofen

| Mittlerweile sind im Landkreis Pfaffenhofen vier Wetterstationen in Betrieb. Sieben weitere sollen noch folgen.Diese wurden im Rahmen des Katastrophenschutzes beschafft und erfassen unter anderem:WindgeschwindigkeitT...

Weiterlesen

Geh- und Radweg Oberlauterbach - Strobenried

| Das Staatliche Bauamt Ingolstadt beginnt ab Montag, den 30.08.2021, mit dem Neubau eines Geh- und Radweges zwischen Oberlauterbach und Strobenried. Die Bauarbeiten werden bis voraussichtlich 29.10.2021 dauern.

Weiterlesen

365-Euro-Ticket VGI

| Zum 1. August 2021 wird das 365-Euro-Ticket für Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende mit Wohn- und Schulort bzw. Ausbildungsstelle im Anwendungsgebiet des VGI-Tari...

Weiterlesen

Vollsperrung Lichthausen-Eck

| Die Kreisstraße PAF 7 muss zwischen Lichthausen und Eck wegen Straßenausbauarbeiten und dem Neubau eines Geh- und Radweges in der Zeit von Donnerstag, 12. August bis voraussichtlich Donnerstag, 23. Dezember voll gesperrt werden. D...

Weiterlesen

Rad- und Wanderwege

| Im Rahmen des mit Geldern aus dem EU-Programm „Leader“ geförderten Projekts „Aktiv durch den Landkreis Pfaffenhofen“ sind durch das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung im Landkreis Pfaffenhofen (KUS) in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen Ra...

Weiterlesen

luca – APP

| Was ist die luca App: Mit der App können Sie Ihre Anwesenheit beispielsweise in einem Restaurant, Ladengeschäft, Behörde oder bei einer Veranstaltung im gesamten Landkreis und darüber hinaus ganz einfach dokument...

Weiterlesen

Aktuelle Bauarbeiten im Gemeindegebiet

| Erneuerung der Wasserleitung in der SchulsiedlungAls erster Abschnitt wird die Wasserleitung in der Bergernstraße vom Kreuzungspunkt Ortsauswärts bis zum Abzweig Wilhelmstraße verlegt. Die Eigentümer wurden entsprechend inf...

Weiterlesen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

1. Bürgermeister Martin Seitz

die Urlaubs- und Ferienzeit neigt sich dem Ende zu und ich hoffe, dass Sie alle eine erholsame Zeit mit Ihren Liebsten hatten.

Spielplatz

Die Renovierungsarbeiten am Spielplatz in der Ludwigstraße sind abgeschlossen. Ich möchte mich herzlich bei allen Heferinnen und Helfern bedanken, die die Instandsetzung unterstützt haben. Einen Bericht und Bilder dazu finden Sie im Bürgerblatt.

Grundschule

Die Grundschule war mal wieder total vermüllt. Die Lehrer und sogar die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klasse haben einige Zeit dafür verwendet, um alles wieder auf Vordermann zu bringen. Es ist wirklich traurig, dass nicht nur bei einigen „Sauberkeit“ und „Umweltschutz“ Fremdwörter darstellen, sondern auch Grundschüler ein Vorbild für Ältere sind! Wenn schon gefeiert wird, dann nehmt auch den Müll wieder mit! Einen ausführlichen Bericht der Schule können Sie dem Bürgerblatt entnehmen.

Aber das Liegenlassen des Mülls scheint jemanden nicht gereicht zu haben, denn es wurde ein Loch in den neuen (!!) Belag des Sportplatzes gebrannt. Welche Folgen das haben wird, finden Sie ebenfalls im Bürgerblatt.

Kanalarbeiten

Die Kanalsanierungen und –erneuerungen im ganzen Gemeindebereich laufen gut und die Firma kommt gut voran. Doch wie bei jeder Baustelle, gibt es auch hier manchmal Ungereimtheiten. Sollten Sie als Grundstückseigentümer oder als Bürger generell Probleme bekommen oder unzufrieden sein, dann können Sie sich gerne jederzeit an mich wenden.

Neue Kindergartengruppe im Pfarrheim

Seit Anfang September befindet sich die neue Kindergartengruppe „Seebären“ im Pfarrheim.

Die ganze Organisation dafür musste unglaublich schnell über die Bühne gehen, da die Kinder sonst keinen Ort für die Betreuung gehabt hätten. Das Landratsamt, unsere Architektin, unsere Mitarbeiter im Rathaus, der Kindergarten und die Kirche arbeiteten wochenlang mit Hochdruck daran Pläne auszuarbeiten, Möbel zu organisieren und alle rechtlichen Angelegenheiten zu klären. Mit Erfolg! – Also fast. Es fehlen nur noch wenige Möbel, die derzeit leider Lieferschwierigkeiten haben.

Ich möchte mich deshalb bei allen Beteiligten bedanken, die bei der Organisation der neuen Seebärengruppe geholfen haben. Ganz besonders den Vertretern der Kirche – Abt. Markus, Herr Leib und der Kirchenverwaltung Gerolsbach – spreche ich ein herzliches „Vergelt’s Gott“ aus. Ohne die Bereitstellung ihrer Räume im Pfarrheim wäre diese neue Gruppe nicht möglich gewesen. Zudem unterstützen sie uns, wann immer es ihnen möglich war.

Hecken und Sträucher

Ich möchte darauf hinweisen, dass Hecken und Sträucher, die an öffentlichen Wege und Plätze grenzen, ordnungsgemäß durch die Eigentümer zurückgeschnitten werden müssen. Bei nichteinhalten werden oft Sichtdreiecke versperrt und es kann zu gefährlichen Situationen kommen.

Deshalb appelliere ich an alle Eigentümer die Hecken und Sträucher des eigenen Grundstücks zurückzuschneiden. Gleichzeitig möchte ich allen Danken, die dies seit langem vorbildlich erledigen.

Stellungnahme eines Bürgers

Nach dem letzten Bericht über das Thema Hunde erreichte uns eine Stellungnahme eines Bürgers aus Alberzell. Er kritisiert, dass es nur sehr selten alleine an den Hunden und dessen Besitzern liegt, dass ihr Vierbeiner Kinder anspringt. Das falsche Verhalten der Kinder (z. B. den Hund „tätscheln“, beim Hingehen die Arme hochreißen usw.) trage sehr dazu bei. Die Eltern reagieren meist sehr unhöflich. Er ist auch der Meinung, dass nur sehr wenige so gegen Hunde hetzen, denn er habe größtenteils nur positive Erfahrung mit Eltern und Kindern gemacht (auch was die Aufklärung bzgl. Verhalten gegenüber Hunde betrifft). Zudem sei der Vorwurf mit den Hundehaufen auf den Gräbern haltlos, da es sich um keinen Hundekot handle. Es gäbe allerdings noch sehr viele verantwortungslose Hundehalter, räumte er zusätzlich ein, was ein Ärgernis für alle anständigen Besitzer eines Vierbeiners sei. Diese Halter seien auch in vielen Fällen schuld an der Verteilung von Giftködern von unbekannten Personen. Ferner teile er mit, dass eine Leinenpflicht das liegen lassen des Kots verschlimmern würde – so war es bereits bei anderen Gemeinden und Städten.  Seine Überlegung ist, verantwortungsvolle Hundebesitzer mit „Leckerlies“ Anreize zu schaffen.

Seid fair, räumt Eure Haufen weg“.

Bundestagswahl

Zum Schluss möchte ich mich bei allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer herzlich für ihren ehrenamtlichen Einsatz am Wahlsonntag, 26. September 2021 und für deren korrekte und vorbildliche Auszählung der Stimmen zur Bundestagswahl bedanken! Trotz der anhaltenden Pandemielage, erklärten sich zahlreiche Gemeindebürgerinnen und Bürger bereit eines der wichtigsten demokratischen Ehrenämter auszuführen. Auch die aktuelle Herausforderung mit dem enorm hohen Briefwahlanteil wurde reibungslos gestemmt.

Vielen Dank für Euren Einsatz!

 

Ihr

Martin Seitz

Erster Bürgermeister 
Gemeinde Gerolsbach